Versandkostenfrei ab 20,- (D & A)          Kauf auf Rechnung (D, A & BeNeLux)          Alle Noten, alle Verlage          Alle Titel meist lagernd und sofort versandfertig
+++ Betriebsferien vom 05.08.2021 bis einschl. 20.08.2021 +++ Betriebsferien vom 05.08.2021 bis einschl. 20.08.2021 +++ Betriebsferien vom 05.08.2021 bis einschl. 20.08.2021 +++
Nobody knows the trouble i've seen, BWV 1001

Artikelnummer: 0023

Besetzung: Trio, 3 Klarinetten
Komponist: Traditional, Johann Sebastian Bach (BWV 1001)
Arrangeur: Alfred Jergens
Stil / Art: Spiritual, Folksong
Schwierigkeitsgrad: Unter-/Mittelstufe (2-3)
Spieldauer: -
Interpret: -
Aufnahme: -
Format: DIN A4
Erscheinungsjahr: 2016


€ 23,00

inkl. 7% USt. , versandkostenfreie Lieferung (Standard)

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Stk


Dieses Lied gilt als das klassische Spiritual, einer Liedergattung christlicher Lieder die im 17. Jahrhundert in den USA entstand, und als Wurzel des Gospel gilt. Enstanden und geprägt ist die Gattung der Spirituals durch afroamerikanische Sklaven in den USA.

Speziell Nobody knows the trouble i've seen besingt die Leiden der Sklaverei. Verfasser und Entstehungsdatum sind bis heute unbekannt. Für diese Komposition hat Alfred Jergens das bekannte Spiritual um die Sonate in g-Moll BWV 1001 von Johann Sebastian Bach als Einleitung ergänzt.

Besetzung:

  • Particell
  • 1. Klarinette Bb
  • 2. Klarinette Bb
  • 3. Klarinette Bb

Notenbeispiel


Besetzung: Ensemble Trio Holzbläserensemble
Stil/Genre: Gospel / Spiritual Traditional
Ausgabe: Einzeltitel / Doppelnummer
Schwierigkeitsgrad: Unter-Mittelstufe | 2
Registersolo- / Instrument: Klarinette
Format: DIN A4

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.